07.11.2011 Die Bilinguale Montessori Schule auf Suche nach einem neuen Domizil.

Zurück
Verfasst am: 07.11.2011

Die bilinguale Montessori Grund- und Realschule in Heidesheim ist auf der Suche nach einem neuen Domizil.

07. November 2011, Heidesheim

Nur noch bis Sommer 2013 kann das bislang genutzte ehemalige EDEKA-Auslieferungslager im Industriegebiet Uhlerborn als provisorisches Schulgebäude dienen. Danach ist Schluss, denn die Betriebsgenehmigung läuft aus. Die rund 100 Kinder und 17 Lehrer brauchen dann eine neue Heimat. Darauf machte die Schulleitung bei einem Treffen mit Vertretern der Ingelheimer Kommunalpolitik aufmerksam. “Wir wollen die Erfolgsgeschichte unserer Schule gerne in Ingelheim fortsetzen”, sagte Henning Holzmann, Vorsitzender der Montessori-Fördergemeinschaft Ingelheim e.V., die als Trägerverein die neue Schule ins Leben gerufen hat. “Aber wir brauchen ein passendes Gebäude als verlässliche Perspektive für die Weiterentwicklung unserer Schule”, so Holzmann.

In der Stadtverwaltung Ingelheim und im Stadtrat sähe man es offenbar gerne, wenn die neue Schule der Stadt Ingelheim erhalten bliebe. Bürgermeister Claus (SPD): “Die Montessori Schule hat sich in Heidesheim gut entwickelt und ist mittlerweile zu einer festen Ergänzung des Bildungsangebots geworden. Wir arbeiten gemeinsam mit der Schule an einem Standortkonzept für die Zukunft der Schule in Ingelheim”. Bürgermeister Claus versprach, noch im November Kontakt mit den entsprechenden Schulbehörden aufzunehmen, um den Standort Ingelheim zu sichern. Auch die CDU-Vorsitzende und Stadtratsmitglied, Eveline Breyer, setzt sich für einen Verbleib der Schule im Stadtgebiet ein: “Die Montessori Schule ist eine wichtige Bereicherung für das Bildungsangebot in Ingelheim. Ich würde es sehr begrüßen, wenn die Stadt den Kindern und Lehrern ein passendes Gebäude anbieten könnte.”

Die Montessori Schule in Heidesheim wurde 2009 mit zunächst 18 Kindern und zwei Lehrern gegründet. Im laufenden Schuljahr besuchen rund 100 Kinder die Schule, im Schuljahr 2012/2013 sollen es bereits 150 Schülerinnen und Schüler sein. Das besondere an der Schule ist neben dem pädagogischen Konzept ein zweisprachiger Unterricht in Deutsch und Englisch, den alle Kinder von der ersten Klasse an erhalten. Interessierte Eltern, Schüler und Nachbarn können sich bei einem Tag der Offenen Tür am 12. November ausführlich über die Bilinguale Montesssori Schule in Heidesheim informieren.